HÄUFIGE FRAGEN

WIE LANGE DAUERT EINE BERATUNGSSITZUNG?

Die Dauer einer Beratung hängt von der Anzahl der beteiligten Personen ab. In der Regel empfehle ich Folgendes:

Einzelberatung: mind. 50 Minuten

Paarberatung: mind. 90 Minuten

Familienberatung:  mind. 90 Minuten oder auch nach Bedarf bis zu 180 Minuten

NACH WELCHER THERAPEUTISCHEN SCHULE ARBEITEN SIE?

Wir absolvieren unsere Ausbildung als systemische Beraterinnen / Therapeutinnen.

Die systemische Beratung geht davon aus, dass eine Person nicht isoliert betrachtet werden kann, sondern, dass sie immer in verschiedenen Kontexten - Systemen - verankert ist. Innerhalb dieser Systeme kann es zu Konflikten und Herausforderungen kommen, deren Lösung und Klärung in der Setzung von Impulsen im System liegt.

WAS KOSTET EINE BERATUNG?

Einzelberatung durch eine Beraterin:

50 Minuten: 80 Euro

1,5 Stunden: 120 Euro

Familienberatung und Paarberatung im Co-Team:

50 Minuten: 120 Euro

1,5 Stunden: 160 Euro

Familienberatung und Paarberatung mit einer Beraterin:

50 Minuten: 100 Euro

1,5 Stunden: 140 Euro

Bitte beachten Sie, dass Termine spätestens 72 Stunden vor Beginn abgesagt werden müssen, um ein Ausfallhonorar

in Höhe des vereinbarten Stundensatzes zu vermeiden.

Sollten Sie dringenden Beratungsbedarf haben, eine Beratung bei uns für Sie aber aus finanziellen Gründen nicht möglich sein, sprechen Sie uns gerne darauf an und wir versuchen eine Lösung zu finden.

WERDEN DIE KOSTEN VON DER KRANKENKASSE ÜBERNOMMEN?

Die systemische Beratung / Therapie ist keine Kassenleistung. 

VORTEILE FÜR SELBSTZAHLER

Kurze Wartezeiten - Kurzfristige Terminvergabe

 

Termine für eine Erstberatung können wir Ihnen - Ihre zeitliche Flexibilität vorausgesetzt - zeitnah anbieten. Auch kann die weiterführende Beratung / Therapie ohne Unterbrechung an den ersten Termin anschließen, da keine Anträge bei der Krankenkasse gestellt werden müssen.

Flexiblere Rahmenbedingungen

Im Gegensatz zu einer von der Krankenkasse gezahlten Therapie, ist die insgesamte Dauer einer Beratung / Therapie nicht begrenzt und auch die Intervalle der Termine nicht festgelegt. Zudem kann auch die Dauer der einzelnen Termine flexibel an Ihre Bedürfnisse angepasst werden und ist nicht auf die klassischen 50 Minuten beschränkt. Darüber hinaus gibt es keine Sperrfrist. Sie können dementsprechend eine Beratung / Therapie aufsuchen, wenn der akute Bedarf besteht, unabhängig davon, ob Sie vor Kurzem eine von der Krankenkasse finanzierten Therapie besucht haben.

 

Datenschutz / Diskretion

Da wir der Schweigepflicht unterliegen und die Kosten nicht von den Krankenkassen erstattet werden, muss auch keine Akte geführt werden, die von Gutachtern oder Kassen einsehbar ist. Die besprochenen Inhalte verbleiben also im geschützten Rahmen und sind nur Ihnen und uns Beraterinnen bekannt.

 

Freie Methodenwahl

Als Privatzahler sind Sie nicht auf die von der Krankenkasse bezahlten Verfahren, wie zum Beispiel tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie oder Verhaltenstherapie, beschränkt. Sie können selbst entscheiden welche beraterische / therapeutische Methode Ihnen zusagt und am passendsten erscheint.

 

Keine Nachteile bei Verbeamtung und Versicherungen

 

Eine privat bezahlte Beratung oder Therapie wird nicht bei Krankenkassen oder offiziellen Stellen dokumentiert. Dadurch kann Ihnen diese nicht bei einer möglichen Verbeamtung oder dem Abschluss von Versicherungen, z. B. Berufsunfaehigkeitsversicherung, im Wege stehen.

 

Freie Zugänglichkeit und Keine Stigmatisierung durch das Erstellen eines Befundes

Durch die eigenständige Finanzierung der Beratung bzw. Therapie entfällt der Zwang einen psychologischen Befund für die Krankenkassen zu erstellen. Dadurch ist eine Beratung / Therapie einerseits für jede(n) zugänglich, da keine Krankheitswert vorliegen muss, und andererseits werden Sie als ratsuchende Person nicht mit dem “Stempel” einer psychischen Störung versehen, der sich in Ihren Gedanken negativ manifestieren kann.

SIND HAUSBESUCHE MÖGLICH?

Sollte der Bedarf, zum Beispiel aufgrund mangelnder Barrierefreiheit unserer Räume, fehlender Kinderbetreuung oder anderen Umständen, bestehen, dass die Beratung bei Ihnen Zuhause (innerhalb des S-Bahn-Rings) stattfindet, ist dies grundsätzlich auch möglich. Sprechen Sie uns einfach darauf an und wir finden eine gute Lösung!

BERATUNG IN COVID-19 ZEITEN


Die Unsicherheiten aufgrund der hohen Covid-19 Fallzahlen steigen spürbar. Wieviele Menschen kann ich aktuell treffen? Ab wann schränke ich meine Sozialkontakte ein? Was darf ich, was darf ich nicht? 

Mit der steigenden Unsicherheit und der Angst vor einem möglichen erneuten Lockdown steigen auch emotionale Angespanntheit und Gereiztheit. Diese wiederum belasten das eigene Wohlbefinden, die Partnerschaft und die gesamte Familie. Es kommt vermehrt zu Streit und Konflikten. Eine Situation in der der Bedarf an Beratung größer sein kann denn je. Aber dieses Bedürfnis kollidiert mit dem Wunsch oder der Vorgabe nach Einschränkung der eigenen Kontakte. 

Wir möchten Sie in dieser Situation auch weiterhin unterstützen und erweitern unser Angebot daher um die Möglichkeiten der

Video-, Telefon und E-Mail-Beratung sowie der aufsuchenden Beratung, die bei Ihnen Zuhause (unter Einhaltung der Hygienevorschriften) stattfindet.

Kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder Telefon und wir besprechen gemeinsam die für Sie beste Möglichkeit. 

Beste Grüße

Harriet Gorka & Elise Bunge